1. This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More.

Im Porsche 911 GT3 R 2017 noch schneller auf Anderstorp - RaceRoom Racing Experience

Alistair McKinley
Leaderboard Challenge | RaceRoom Racing Experience | Sector 3 Studios | Porsche 911 GT3 R (2017) | Anderstorp - Grand Prix | 1080p | Logitech G27 |

Link zum Leaderboard/zur Bestenliste:
http://game.raceroom.com/leaderboard/?track=5301&car_class=class-1703&driving_model=2

Der kürzlich für R3E erschienene Porsche 911 GT3 R (2017) scheint mir noch besser zu liegen als der Audi R8 LMS (2016).
Auf jeden Fall tue ich mir mit dem Porsche um einiges leichter und die Zeit stimmt auch.

Am Setup habe ich nicht viel verändert:
Bei den Dämpfern (Stoß & Rebound) alles auf den höchsten Wert (16).
Negativen Sturz so viel wie möglich - sowohl hinten als auch vorne.
Heckflügel auf 1 Click und Bremsdruck auf 100% sowie Preset #1 der Traktionskontrolle auf 0%.
Den vorderen Stabilisator so weich wie möglich und den hinteren einen Click härter.

Ich bin aber der festen Überzeugung, dass das Setup nicht so viel ausmacht. Am meisten hängt natürlich von der Linie ab.
Am Anfang konnte ich fast 0,5 sec auf meine alte Zeit gutmachen; dann ein kleiner Fehler und es waren nur noch 0,3 sec.

PC:

Motherboard: MSI B75A-G43
CPU: Intel Core i5-3550 (Ivy Bridge)
CPU-Cooler: ARCTIC Freezer 13
RAM: 8192 MB DDR3-SDRAM PC-1333
GPU: Inno3D iChill GTX1070 X3 8GB
SSD: Corsair Force Series 3 (120 GB)
HDD 1: Seagate ST2000DL003 (2 TB)
HDD 2: Western Digital Blue WD20EZRZ (2 TB)
Cooler (Case): ARCTIC F12
Monitor: BenQ GL2450
Racing wheel: Logitech G27
Speaker: Logitech X-530 5.1
Headset: Honstek G6 Stereo Gaming Headset
OP: Windows 7 Home 64-bit
Videobearbeitungssoftware: MAGIX Video Deluxe Pro 2017

Separate names with a comma.